Wassermelonensalat mit Feta und Minze

Wassermelonen gehören definitiv zu meinen Highlights im Sommer. Zum Snacken zwischendurch, als Abkühlung nach dem Training, als Picknick-Liebling oder als Zutat im Salat. Wassermelonen sind einfach super!

Die Frucht ist nicht nur total lecker, sondern auch noch ziemlich gesund! Melonen im Allgemeinen enthalten viele wichtige Antioxidantien und sind wahre Vitaminbomben.
Sie sind reich an Vitamin A und C und enthalten außerdem viele B-Vitamine die für die Energieproduktion im Körper essentiell sind.
Neben den ganzen Vitaminen sind Wassermelonen reich an Magnesium, Kalium und vielen weiteren wichtigen Stoffen, da sie aufgrund des hohen Wassergehalts eine hohe Nährstoffdichte haben. 

Zusammengefasst sind Wassermelonen also das perfekte Nahrungsmittel für den Sommer, da sie eurem Körper alle wichtigen Nährstoffe liefern. 

Neben diesem Salat findet ihr auf meinem Blog auch ein super leckeres und schnelles Rezept zu einem erfrischenden Wassermelonen-Cocktail. Den Link findet ihr hier (Wassermelonen-Slushi) oder weiter unten bei den passend verlinkten Rezepten.


Zutaten für 2 Portionen
ca. 800g Fruchtfleisch einer Wassermelone (ca. 2kg Gesamtgewicht)
100g Feta
1 Hand frische Minze
1 Zitrone
2 EL Olivenöl
4 EL Balsamico-Essig
Salz
Pfeffer
50g Sonnenblumenkerne


Röstet zunächst die Sonnenblumenkerne in einer leeren und trocknen Pfanne, bis sie goldbraun sind. Lasst sie dann bis zum weiteren Verbrauch abkühlen.

Würfelt die Wassermelone und gebt sie entweder auf zwei Teller oder in eine große Schüssel.
Schneidet oder krümelt den Feta klein und gebt ihn über die Wassermelone.

Wascht die frische Minze und hackt sie fein. Verteilt sie über dem Salat und presst dann jeweils eine halbe oder direkt eine ganze Zitrone über dem Salat aus. 
Gebt die Sonnenblumenkerne ebenfalls dazu.

Vermengt das Olivenöl mit dem Balsamico-Essig und würzt das Dressing dann mit Salz und Pfeffer.

Ich empfehle euch die Vinaigrette erst kurz vor dem Servieren über den Salat zu geben, da der Wasserleonensalat sonst zu wässrig wird. hebt es also gegebenenfalls bis zum Essen auf.

Gekühlt schmeckt der Salat am besten und am erfrischendsten. Ich rate euch deswegen die Melone schon vorher im Kühlschrank gelagert zu haben oder ihn jetzt nach dem Zubereiten kalt zu stellen. 


Passende Rezepte
Wassermelonen-Cocktail (Link zum Rezept hier)
Himbeere-Blaubeer-Slushi (Link zum Rezept hier)
Mexikanischer Mais-Salat (Link zum Rezept hier)
selbstgemachte Tortillas (Link zum Rezept hier)
gefüllte Süßkartoffel (Link zum Rezept hier)
Selbstgemachte Nachos (Link zum Rezept hier)
Süßkartoffel-Fritten (Link zum Rezept hier)
Erdbeeren-Salsa (Link zum Rezept hier)
Veganer Eiskaffee (Link zum Rezept hier)







Kommentar veröffentlichen