Tofu-Buddha-Bowl

"Buddha-Bowl" - eine Schüssel voller leckerer gekochter oder ungekochter Zutaten unterschiedlicher Lebensmittelgruppen.

Die Basis bildet eine Art Grünzeug. Dazu kommt eine Proteinquelle, eine oder mehrere Gemüsesorten, roh oder gekocht, und jede Menge Toppings. Von Soßen und Dips, über Samen und Nüssen, bis hin zu Gewürzen und Kräutern ist alles erlaubt.

In diesem Blogpost zeige ich euch eine super einfache Tofu-Buddha-Bowl, die ein schnelles Mittag- oder Abendessen sein kann.

Den Tofu habe ich nach meinem bereits veröffentlichten Rezept zubereitet.
Den Link zum BBQ-Tofu findet ihr hier - Rezept: Gegrillter Barbecue Tofu




 Zutaten für 2 Bowls
150g ungekochter brauner Reis
400g BBQ-Tofu (Rezept hier)
2 kleine oder 1 große Gurke
Handvoll frische Radieschen
1 kleine rote Zwiebel
1 Avocado
2 Hände gewaschener Salat

2-3 EL Sesam (schwarz oder goldenem)
Chiliflocken
Soja- oder Teriyaki-Soße 
Salz & Pfeffer


Bringt zunächst ca. 1 L Wasser zum Kochen und kocht den braunen Reis, bis er bissfest ist. 
Schüttet ihn durch ein Sieb ab.

Bereitet in der Zwischenzeit den Tofu nach dem Rezept zu.

Verteilt euren Salat zwischen zwei Schüsseln.
Wascht die Gurke und die Radieschen und schneidet sie in Scheibchen.
Schält die rote Zwiebel und schneidet sie ebenfalls in dünne Ringe.

Halbiert die Avocado, entfernt den Kern, löffelt das Fruchtfleisch heraus und würfelt sie grob.

Verteilt nun den gekochten Reis auf die zwei Schüsseln, gefolgt vom gebackenen Tofu.
Gebt die Gurkenscheiben, die Radieschen, die Zwiebelringe und die Avocadostückchen hinzu.

Würzt zuletzt alles mit Sesam, ein paar Chiliflocken und etwas Soja- oder Teriyaki-Soße.


Passende Rezepte
Gegrillter BBQ-Tofu (Rezept hier)
Knusprig gebackener Tofu (Rezept hier)
Avcado-Tzasiki-Bagel mit Tofu (Rezept hier)
Süßkartoffel-Quinoa-Bowl (Rezept hier)
Klassischer Tabouleh-Salat (Rezept hier)
Reis-Bowl mit Mango-Salsa und Kichererbsen (Rezept hier)








Keine Kommentare