Vegane Walnuss-Dattel-Schnitten

Seitdem meine liebe Freundin Mara einen unfassbar leckeren Walnuss-Honig-Kuchen gebacken hat, bin ich süchtig nach diesen Nüssen!

Ob im Müsli, als Topping im Salat oder in Kombination mit Ziegenkäse und Co. - Walnüsse schmecken nicht nur zu so ziemlich jedem Gericht, sondern sind auch noch unglaublich gesund.

Walnüsse sind sehr reich an ungesättigten Fettsäuren und somit die perfekte "Gehirn-Nahrung" - denn: zwei Drittel der enthaltenen Fettsäuren kann der Körper nicht selber bilden - sind aber super wichtig für die Entwicklung eurer Nervenzellen.

Schon meine Oma brachte uns Kindern bei "Esst jeden Tag eine Handvoll Walnüsse!"
Jetzt weiß ich auch warum. - Danke Oma!

Weil Walnüsse besonders in die kalte Jahreszeit passen und das Plätzchenbacken dieses Jahr natürlich nicht zu kurz kommen soll, ist ein süßes Walnuss-Rezept doch mehr als perfekt.

Da ich versuche weitestgehend auf Haushaltszucker zu verzichten, nutze ich sie unheimlich gerne als Süßungsalternative.
Nicht nur die natürliche Süße, sondern auch der leichte Karamellgeschmack machen sie zur super Back-Zutat in eurer Weihnachtsbäckerei.



Zutaten für 16 Schnitten

20g Rohrohrzucker oder Kokosnusszucker
100g Margarine oder geschmacksneutrales Kokosnussöl
80g gemahlene Mandeln
50g Mehl (z.B. Buchweizenmehl)

250g Datteln (am besten große "Medjool-Datteln)
2 EL Rübensirup / Molasse
1/2 Vanilleschote
40g Margarine oder geschmacksneutrales Kokosnussöl
150g Walnüsse
20g Mehl (z.B. Buchweizenmehl)
1 Chia Ei (1 EL Chiasamen plus 3 EL Wasser)


Damit ihr die Datteln besser pürieren könnt, werden sie zunächst in heißem Wasser aufgeweicht.
Entfernt also die Kerne der Datteln, gebt sie in eine geeignete Schüssel und übergießt sie mit heißem Wasser. Lasst sie 30min ruhen.

Heizt nun euren Backofen auf 175°C vor und bereitet das Chia-Ei zu. Vermischt dazu die Samen mit dem Wasser in einem kleinen Gefäß und stellt es beiseite.

Vermengt für den Boden eurer Schnitten die Margarine mit dem Kokosnusszucker, den gemahlenen Mandeln und dem Mehl. Es entsteht ein klebriger Teig - das soll so sein!

Legt eine ca. 20cm x 20cm Form mit Backpapier aus und verteilt dann den Teig darin gleichmäßig.
Backt den Boden für 15min, bis er leicht goldbraun ist.

Bereitet in der Zwischenzeit das Topping zu.
Nehmt die Datteln aus dem Wasser und gebt sie in euren Mixer oder eure Küchenmaschine.
Fügt 2-3 EL des übriggebliebenen Wassers hinzu und püriert alles, bis eine Dattelpaste entsteht.
Es reicht, wenn das Ganze grob püriert wurde, kleine Dattelstückchen schaden nicht.

Gebt die Dattelpaste in eine Rührschüssel und vermengt sie mit dem Mark einer halben Vanilleschote, der Margarine, dem Mehl und dem Chia Ei.

Fügt nun die etwas zerkleinerten Walnüsse hinzu und vermischt alles.

Gebt die Mischung auf den fertig gebackenen Teig, streicht alles glatt und backt die Schnitten für ca. 30min, bis die Dattelmasse an der Oberseite leicht karamellisiert.

Nehmt die Form aus dem Ofen und lasst alles gut abkühlen, bevor ihr das Frischgebackene in kleine Schnitten schneidet. Natürlich, könnt ihr auch mehrere kleine Würfel machen.


Auf der Suche nach anderen Walnuss-Rezepten? 
Apfel-Walnuss-Salat (Rezept hier)
Gefüllte Pflaumen mit Ziegenkäse und Walnüssen (Rezept hier)
Rote Bete Carpaccio mit Orangensoße und Walnüssen (Rezept hier)
Rosenkohlsalat mit Granatapfel und Walnüssen (Rezept hier)







Keine Kommentare