Paprika-Kartoffel-Suppe

Suppen sind so ziemlich das Einfachste überhaupt - einfach beliebige Zutaten zusammenschmeißen, aufkochen lassen, dann pürieren und genießen. 
Mit den richtigen Gewürzen kreiert ihr so ein wahres Wundermahl!

In diesem Blogpost zeige ich euch eine meiner "Lazy-Soups" - perfekt für verregnete Herbsttage, um auf der Couch zu faulenzen, Netflix zu schauen und Suppe zu schlürfen. 


Zutaten für 4 Portionen
800g Kartoffeln
600g eingelegte geröstete Paprika
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen, gepresst
500ml Mandelmilch
Schuss Olivenöl
1 TL Chiliflocken
3 TL Paprika-Pulver
1/2 gemahlener Kümmel
Salz
Pfeffer

geröstete Sonneblumenkerne
frische Kräuter 


Schält und würfelt die Kartoffeln und die Zwiebeln klein. 
Schneidet die Paprika ebenfalls in kleinere Stücke.

Erhitzt einen kleinen Schuss Olivenöl in einem großen Topf und bratet dann die kleingeschnittene Zwiebel darin goldbraun an.
Gebt die Kartoffeln, die Paprika und den Knoblauch hinzu und schwitzt alles kurz an.

Löscht nun alles mit Mandelmilch ab und füllt den Topf mit heißen Wasser auf, bis das Gemüse gut bedeckt ist.

Würzt alles mit den Chiliflocken, dem Paprikapulver und dem gemahlenen Kümmel.
Gebt den Deckel auf den Topf und lasst alles auf niedriger bis mittlerer Hitze für ca. 30 min köcheln, bis die Kartoffeln weich sind.

Püriert die Suppe in eurem Mixer oder mithilfe eines Pürierstabs fein - falls ihr lieber einige Stückchen in eurer Suppe mögt, püriert die Suppe nur grob. 

Schmeckt die Suppe mit einer ordentlichen Portion Salz und Pfeffer ab, bevor ihr sie mit ein paar gerösteten Sonnenblumenkernen und frischen Kräutern serviert. 


Passende Rezepte
Gazpacho (Link hier)
Kürbissuppe mit Pflaumenkompott (Link hier)
Butternusskürbissuppe mit Kichererbsen (Link hier)
Zucchini-Suppe (Link hier)
Chili sin carne (Link hier)







Kommentar veröffentlichen