Selbstgemachte Bagels

Deutschland kann sich was Backwaren angeht schon sehr glücklich schätzen. Vor allem an Brot und Brötchen, haben wir hier eine super große Auswahl!

Bagels finde ich jedoch nirgendwo. Ob frisch gebacken aus der Bäckerei oder im Supermarkt - nirgends werden die herzhaften brotartigen Donut angeboten.

Letztendlich, sind sie ja auch nichts anderes, als ein Brötchen mit einem Loch. Trotzdem haben sie irgendwie das gewisse Etwas. Vermutlich ist es genauso wie bei Nudeln. Spaghetti schmecken ja auch anders als Schleifchennudeln. :p

Jedenfalls habe ich mich dann dazu entschieden Bagels selber zu machen. 

Mit den angegebenen Mengen, solltet ihr ca. 6 Bagels backen können.
Falls ihr nicht direkt alle essen möchtet, empfehle ich euch sie einzufrieren. 
Halbiert die Bagels einfach, tütet sie in Gefrierbeutel ein und lagert sie in eurem Gefrierfach. Je nach Bedarf könnt ihr sie dann ganz einfach herausnehmen und im Toaster toasten. 




Rezept für 6 Bagels
225ml warmes Wasser
1 Päckchen Trockenhefe
1 EL Kokosnusszucker
375g Dinkelmehl oder anderes Mehl plus etwas mehr zum Arbeiten
Prise Salz
2 EL Leinsamen
Haferflocken oder Körner zum Dekorieren

Vermischt zunächst das warme Wasser mit der Trockenhefe und dem Zucker und lasst alles 10min quellen. Auf der Hefemischung sollten sich nach dieser Ruhezeit viele Bläschen gebildet haben. 

Verwendet nun eine Rührmaschine mit Knethaken oder einfach einen Holzlöffel und später eure Hände, um das Mehl in die Flüssigkeit einzuarbeiten.

Gebt also nun das Mehl, die Leinsamen und das Salz in die Hefemischung und knetet alles ca. 10min bis ein elastischer, geschmeidiger und nicht mehr klebender Teig entstanden ist. Nehmt euch dazu falls nötig noch etwas extra Mehl zur Hand. 

Formt den Teig zu einer großen Kugel und gebt ihn zum Ruhen in eine geeignete Schüssel. 
Lasst ihn nun ca. 60min ruhen, damit er sich in seiner Größe verdoppeln kann. 

Teilt den Teig nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 6 gleichgroße Stückchen. 
Nehmt euch ein Teigstück in die Hand und formt einen super glatten gleichmäßigen kleinen Ball. Drückt nun mit eurem Daumen ein Loch in die Mitte und dehnt das Ganze aus, sodass ihr eine bagelartige Form erhaltet. 
Gebt die fertigen Bagels auf ein Backblech und lasst sie nochmals 10-15min ruhen. 

Heizt euren Backofen auf 200 Grad vor.

Erhitzt in einem flachen Topf ca 1,5 L gesalzenes Wasser. 
Kocht nun jeden Bagel einzeln für ca 60 Sek auf jeder Seite in dem Salzwasser und legt ihn anschließend zurück auf das mit Backpapier ausgelegte Blech. 
Dieser Schritt ist wichtig, damit der Bagel am Ende gleichmäßig durch ist und eine schön knusprige Außenseite hat. 

Bestreut die Bagels nun mit euren Lienlingstoppings. Ich habe Haferflocken und Leinsamen gewählt, Kerne und Nüsse schmecken aber auch sehr gut. 
Backt die Bagels nun für 15-20min goldbraun.

Frisch aus dem Ofen, abgekühlt aber auch getoastet schmecken diese selbstgemachten Bagels einfach fantastisch! 
Ihr braucht Topping-Inspirationen? Hier meine eine Reihe meiner Lieblings-Aufstriche:

Veganes Nutella (Rezept)
Chia-Marmelade (Rezept)
Klassische Guacamole (Rezept)
Hummus (Rezept)
Kürbis-Hummus (Rezept)
Cranberrie-Soße (Rezept)
Veganes Basilikum-Pesto (Rezept)
Rote-Bete Hummus (Rezept)
Paprika-Hummus (Rezept)








Kommentar veröffentlichen