Knusprig gebackener Tofu

Soja stehe ich persönlich eher kritisch gegenüber. Für mich gibt es einfach zu viele schlechte Dokumentationen und Meinungen über Sojaprodukte, als dass ich sie täglich essen würde. 
Allerdings greife ich ab und zu auf tierische Alternativen aus Soja zurück. (Jeder Veganer würde lügen, wenn er sagen würde er hat nicht manchmal das Verlangen nach Joghurt oder Eis...:P)

Wenn ich Soja Produkte konsumiere, dann gilt aber, wie sonst auch: Je weniger Zutaten, desto besser. Ich esse also kein Soja-Fertiggericht, sondern greife wenn dann auf die eher einfachen Sachen zurück. Daher landen bei mir im Einkaufswagen wenn überhaupt ungesüßster Sojajogurt, ungewürzter Tofu, normales Soja-Eis, etc... 
Bei solchen Produkten mache ich mir selber dann auch keinen Kopf - wenn mein Körper Hunger drauf hat, esse ich es einfach! 

In diesem Rezept zeige ich euch wie man den besten und knusprigsten gebackenen Tofu kocht. Mir persönlich schmeckt er am besten als Salat-Topping, allerdings macht er sich auch in einer Lunch-Bowl neben Reis und gekochtem Gemüse gut. Letztendlich kann man ihn zu jedem Gericht essen - besonders gut schmeckt er auch in selbstgemachtem Sushi!




Zutaten für 1 Portion
200g fester Tofu
1 EL Sesamöl
2 EL Sojasoße
1 TL körniger Senf
1 TL Stärke
1/2 TL Paprikapulver
1/2 TL gemahlener Ingwer
1 TL Sriracha oder Chilisoße
optional: Chiliflocken
Pfeffer 
Salz

Heizt euren Backofen zunächst auf 200°C vor und mariniert dann den Tofu.
Tupft diesen zunächst auf Küchenpapier ab, sodass er sich ziemlich trocken anfühlt. Schneidet ihn dann in mundgerechte Stücke.

Gebt für die Soße einfach alle Zutaten in eine etwas größere Schüssel, vermengt sie gut miteinander und fügt dann den Tofu hinzu. Vermischt alles ordentlich, sodass jedes Tofu-Stückchen mit der Soße bedeckt ist. 

Nun kann der Tofu mit der restlichen Soße auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gegeben werden und dann für ca. 15-20min gebacken werden. Wendet die Stückchen aber nach ca. 10min, damit sie von allen Seiten gleich braun werden.

Serviert den gebackenen Tofu dann mit euren selbstgemachten Lieblingsdips, süßer Chilisoße oder ganz klassisch mit Soja- oder Teryaki-Soße. Wie bereits erwähnt passt er super zum Salat oder bunten Lunchbowls.


Passende Rezepte
Lunchbowl mit Paprika und Tomaten (Link zum Rezept hier)
Süßkartoffel-Fritten (Link zum Rezept hier)
klassische Guacamole (Link zum Rezept hier)
klassischer Hummus (Link zum Rezept hier)
Kürbishummus mit Cranberries (Link zum Rezept hier)
Wraps mit Falafel (Link zum Rezept hier)
Falafel mit Pfefferminz-Guacamole (Link zum Rezept hier)










Keine Kommentare