Erdbeer-Salsa

Yas, Yas, YAAAAAS! Endlich gibt es in den Läden wieder bezahlbare deutsche Erdbeeren! Perfekt für Smoothiebowls, Porridge-Toppings - und Salat. 

Ich persönlich liebe frische Früchte in meinem Salat oder einfach das Obst als Salat zubereitet. Ich rede hier nicht vom klassichen Obstsalat - sind wir mal ehrlich, es gibt nichts langweiligeres als einfach zusammengeworfene Früchte - sondern von Mango-Pfefferminz-Salat, Apfel-Walnuss-Salat oder diesem leckeren Erdbeeren-Salat mit Balsamico-Dressing, auch genannt "die perfekte Erdbeeren-Salsa".

Diese Salsa schmeckt perfekt zu einem Antipasti-Buffet, einem mexikanischen Abend oder einfach als Grillbeilage. Super erfrischend und ganz schnell gemacht. 



Zutaten für eine große Schüssel
800g Erdbeeren
1 grüne Chilischote / Jalapeno
1 Hand voll frische Blattpetersilie
1 kleine rote Zwiebel

Für das Dressing
2 EL Olivenöl
3 EL Balsamico-Essig
1 EL Rohrohrzucker oder Kokosnusszucker
Spritzer Zitrone
Salz
Pfeffer
Optional: 1 Knoblauchzehe


Wascht zunächst die Erdbeeren, schneidet sie den in kleine Stückchen und gebt sie dann in eine geeignete Schüssel. 

Hackt die Zwiebel, die Blattpetersilie und die Chilischote und gebt sie in die Schüssel zu den Erdbeeren. 

Mischt für das Dressing einfach alle Zutaten zusammen und schmeckt es mit Salz und Pfeffer ab. Optional könnt ihr auch noch eine Knoblauchzehe pressen und hinzugeben.

Gebt nun die Soße über den Erdbeersalat und vermengt alles gründlich. 
Für einen stärkeren Geschmack empfehle ich euch die Salsa für min. 3 Std in den Kühlschrank zu stellen. So entfalten sich die Aromen besser und der Salat kann durchziehen. Der Salat lässt sich also perfekt vorbereiten!

Ich serviere zu dieser Salsa gerne selbstgemachte Tortillas (Link zu Rezept hier), frische Guacamole (Link zum Rezept hier), ein leckeres Chili (Link zum Rezept hier) und grünen Salat. Andere Toppings, wie zB. gegrilltes Gemüse machen sich aber auch gut. So kann sich jeder seinen individuellen Burrito zusammenstellen. 


Passende Rezepte: 
Tortillas (Link zu Rezept hier)
Gebackener Tofu (Link zum Rezept hier)
frische Guacamole (Link zum Rezept hier)
ein leckeres Chili (Link zum Rezept hier)
Lunchbowl mit Paprika und Tomaten (Link zum Rezept hier)
Süßkartoffel-Fritten (Link zum Rezept hier)
klassische Guacamole (Link zum Rezept hier)
klassischer Hummus (Link zum Rezept hier)
Kürbishummus mit Cranberries (Link zum Rezept hier)
Wraps mit Falafel (Link zum Rezept hier)
Falafel mit Pfefferminz-Guacamole (Link zum Rezept hier)








Kommentar veröffentlichen