Vegane Nussecken

Nussecken dürfen bei dem perfekten Weihnachts-Plätzchenteller auf keinen Fall fehlen! Deswegen zeige ich euch heute wie man die klassischen Nussecken vegan und in einer gesünderen Variante backt.

Ihr brauch nur eine Hand voll Zutaten und die Zubereitung ist super easy! Schnappt euch also euren Kochlöffel und legt los vegane Weihnachtskekse zu backen.
Eine Liste weiterer veganer Plätzchen-Ideen findet ihr unter diesem Rezept. Schaut doch bei Gelegenheit mal bei dem Blogpost zu veganen Lebkuchenmännern (Link zum Rezept hier) oder den besten Schokoladen-Cookies (Link zum Rezept hier) vorbei. Doch egal welches der Rezepte ihr ausprobiert - eure Küche wird ganz sicher wunderbar nach Weihnachten duften!







Zutaten für 18 kleine Nussecken

Für den Boden
70g Rohrohr-, brauner oder Kokosnusszucker
200g Buchweizen-, Dinkel-, oder Volkornmehl
3 EL Wasser
Vanillextrakt
1 TL Backpulver
75g geschmolzene Margarine oder Kokosnussöl

Für den Belag
100g gehackte Mandeln
100g gehackte Haselnüsse
50g Rohrohr-, brauner oder Kokosnusszucker
70g Margarine oder Kokosnusssöl
5 EL Marmelade (vorzugsweise Aprikose, Beerenmarlemade schmeckt aber auch gut)
ca. 100g (vegane) Zartbitterschokolade zum Dekorieren 

Vermengt in einer Schüssel für den Boden den Zucker, das Mehl, das Wasser, das Vanilleextrakt, das Backpulver und die geschmolzene Margarine. Knetet alles zu einem Teig zusammen, wickelt ihn dann ein Frischhaltefolie und gebt ihn bis zum weiteren Gebrauch in den Kühlschrank.

Für den Belag müsst ihr in einer Pfanne oder in einem Topf die Mandel, die Haselnüsse, den Zucker und die Margarine vermischen. Schaltet den Herd auf mittlere bis hohe Stufe und lasst alles ca. 5-10min karamellisieren. Die ganze Mischung sollte letztendlich aber nur ganz leicht gold-braun sein, da sie wenn sie zu lange karamellisiert hart wird. 

Stellt die Nussmischung zum Abkühlen zur Seite und heizt nun euren Backofen auf 180° vor. 
Holt den Teig wieder aus dem Kühlschrank und legt eine viereckige Backform mit Backpapier aus. Meine Form war 21cm x 21cm groß. Eine Auflaufform eignet sich alternativ auch sehr gut. 
Drückt nun den gekühlten Teig mit euren Händen in die Backform und achtet darauf, dass der Boden gleichmäßig dick ist. Verteilt nun zuerst die Marmelade auf dem Teig und presst dann die Nussmischung auf den Boden. 

Die Nussecken müssen nun bei 190°C für ca. 20min gebacken werden. Lasst sie danach kurz abkühlen bevor ihr sie erst in neun Quadrate schneidet und diese dann diagonal halbiert. 
Optional könnt ihr die Nussecken nun noch mit Schokolade dekorieren. Schmilzt die Schokolade dafür in einem Wasserbad oder in 20sek Intervallen in der Mikrowelle. Ob ihr die Nussecken dann in die Schokolade tunkt oder die Schokolade mit einem Löffel über das Gebäck verteilt, bleibt euch überlassen.


Passende Rezepte
Lebkuchenmänner (Link zum Rezept hier)
Schokoladen-Cookies (Link zum Rezept hier)
Chocolate-Chip-Cookies (Link zum Rezept hier)
Weihnachtskekse mit Apfel und Kokosnuss (Link zum Rezept hier)
Haferflockenkekse (Link zum Rezept hier)
Orangen-Kirsch-Punsch (Link zum Rezept hier)
Veganer Chai-Latte (Link zum Rezept hier)












Kommentar veröffentlichen