Vegane Chocolate-Chip-Cookies

Die beliebten Chocolate-Chip-Cookies. Jeder kennt sie - jeder liebt sie. Doch als gesunder Foodie Kekse und Co. kaufen, ist nicht so einfach. Meist enthält das verpackte Gebäck  Unmengen an Zucker, Butter, Milchpulver und Spuren von Ei. 

Da ich sowieso eher ein Fan davon bin alles selbst zu machen, standen Cookies ganz oben auf meiner TO DO Liste. Nach mehreren Versuchen den Geschmack so authentisch wie möglich zu kreieren, schmecken diese Kekse nun sogar noch besser als die mit Butter und Ei - sofern ich mich richtig an den Geschmack der amerikanischen Cookies erinnern kann. 


Aber auch meine Familie, die keine Vegetarier/Veganer sind, finden diese Kekse um einiges besser als die Gekauften oder klassisch Gebackenen. 
Hier also das Rezept für die besten veganen Choc-Chip-Cookies!









Zutaten für ca. 10 Cookies
130g Mehl (Weizen- oder Buchweizenmehl schmeckt am besten)
60g Rohrohrzucker (brauner Zucker)
1 EL Backpulver
1 EL Natron
5 EL Margarine oder vegane Butter
Prise Salz
4 EL Mandelmilch
1 EL Leinsamen
Vanille (gerieben, Tropfen, Mark, etc.)
50g vegane Schokolade oder Schokotröpfchen

Heizt zunächst euren backofen auf 180°C auf. Gebt die Margarine und den Zucker in eine Schüssel und vermengt beides miteinander, bis eine luftige Creme entstanden ist. 
Fügt dann Vanille,  Salz, Leinsamen und Mandelmilch hinzu.

Verrührt in einer seperaten Schüssel das Mehl und das Backpulver und gebt die Mehlmischung dann Löffel für Löffel zu der Butter-Zucker-Masse. 
Hackt die Schokolade in grobe Stückchen und gebt sie ebennfalls zum Teig dazu. 

Legt ein Backblech mit Backpapier aus und verteilt den Teig darauf. Nehmt zum Portionieren für kleine Kekse einen Teelöffel, für große Kekse einen Esslöffel. 
Achtet darauf, dass ihr zwischen den Teighäufchen genug Abstand lasst, da die Kekse beim Backen aufgehen. Drückt die Teigklekse platt bevor ihr das Blech in den Ofen gebt und die Kekse dann je nach gewünschter Bräune für ca. 12-15min backt. 

Achtung: Die Kekse werden erst dann richtig hart, wenn sie abkühlen. Passt also auf, dass ihr sie nicht zu lange backt. 



Passende Rezepte
Macadamia-Chocolate-Chip-Cookies (Link zum Rezept hier)
Schokoladen-Cookies (Link zum Rezept hier)
Frühstückscookies (Link zum Rezept hier)
Lebkuchencookies (Link zum Rezept hier)
Lebkuchenmänner (Link zum Rezept hier)
Vegane Apfel-Zimt-Muffins (Link zum Rezept hier)
Mandel-Apfel-Tart (Link zum Rezept hier)
Veganes Bananenebrot (Link zum Rezept hier)










Kommentar veröffentlichen