Italienischer Nudelsalat mit Oliven, Rucola und getrockneten Tomaten

Dieser vegane Nudelsalat ist das perfekte Mitbringsel zu einem Sommer-Barbecue. Er ist einfach vorzubereiten und schmeckt super zu gegrilltem Gemüse und frischem Baguette - als Topping passt Guacamole, Hummus oder Chilisoße ausgezeichnet! Aber auch die Nicht-Veganer loben den Salat als Beilage zu einem gegrillten Stück Steak. 
Die getrockneten Tomaten, Oliven, der Rucola und der frische Basilikum geben dem Salat einen mediterranen Touch und durch die frische Zitrone schmeckt er herrlich frisch. 



Zutaten für 4 Personen
400g Vollkorn- oder normale Spaghetti
100g schwarze Oliven
100g grüne Oliven
150g getrocknete Tomaten
100g Rucola
50ml Olivenöl
3 EL Tomatenmark
2 Knoblauchzehen, gepresst
2 TL Oregano
eine Hand voll frischer Basilikum, gehackt
Salz
Pfeffer
1 Zitrone, Schale und Saft

Dieser Salat ist super einfach zuzubereiten und in weniger als 20min habt ihr eine leckere vegane Grill-Beilage. Kocht für den Nudelsalat zunächst die Nudeln in gesalzenem Wasser. Während die Nudeln kochen, könnt ihr die anderen Zutaten vorbereiten. Halbiert oder schneidet die Oliven in kleine Ringe und zerkleinert die getrockneten Tomaten. Wascht den Rucola und halbiert die Blätter in der Mitte, sodass sie nicht allzu groß sind. 
Vermischt für die Salatsoße das Olivenöl, das Tomatenmark, den Knoblauch, die Kräuter, ca. 1/2 TL geriebene Zitronenschale, das Salz und den Pfeffer. 

Wenn die Nudeln bissfest gekocht sind, müsst ihr sie in einem Sieb unter kaltem Wasser abkühlen. Die Nudeln sollten am Ende nur noch lauwarm, besser aber kalt sein. Gebt sie zusammen mit den restlichen Zutaten und der Soße in eine Schüssel und vermengt alles miteinander. 
Presst dann etwas Zitronensaft über den Salat und lasst ihn am Besten für einige Stunden im Kühlschrank durchziehen. Solltet ihr den Salat aber sofort essen wollen, schmeckt er natürlich genauso gut. 






Keine Kommentare